Yachthafen Heringsdorf
Yachthafen Heringsdorf

Hier finden Sie uns

vorläufiger Ansprechpartner:

Bäder Immobilien Usedom GmbH

-Projektentwicklung-

Harald Linde

Badstr. 14

17424 Ostseebad Heringsdorf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 38378 499 128

oder 0175-7865984

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sehr geehrte Mitbewohnerin,

Insulaner und alle Interessierte,



Willkommen vor Allem den vielen Gästen, die uns treu sind

und diejenigen,die uns noch entdecken wollen.

 

Willkommen natürlich auch diejenigen, die
hoffentlich sogar auch übers Meer zu uns kommen werden.






Sie können sich hier über das schon lange angedachte Projekt
"Seglerhafen neben dem Schloonsee" informieren und gerne unter
"Kommentare" uns Fragen stellen, Bedenken sowie auch Anregungen
einbringen.

Bitte beachten Sie, dass Sie hier unseren Projektentwurf sehen. Im jetzt beginnenden Raumordnungsverfahren (ROV) soll infolge der Beteiligung der vielen Ämter und Behörden und insbesondere mit der gewünschten Beteiligung der Bevölkerung das Projekt entsprechend den Erfordernissen und Bedürfnissen entwickelt werden!

 

Bereits vor der Fusion der 3 Kaiserbäder hatte alleine die Gemeinde Heringsdorf den Beschluss gefasst, im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, dieses Verfahren zu eröffnen. 

 

Hier werden alle denkbaren Untersuchungen nach EU-Norm durchgeführt und von allen in Frage kommenden Fachbehörden beurteilt.

 

Trotz vieler Informationsmöglichkeiten damals, zu den komplexen Themen wie Strandentwicklung, Querung der Promenade und einer Straße, Wasserstände etc. hat sich bei der Bevölkerung teilweise ein falsches Bild von dem Projekt "rumgesprochen".

 

So zum Beispiel denken heute immer noch Einwohner, dass die Boote in dem idyllischen Schloonsee liegen sollen und dass bei leichtem Anstieg der Ostsee die innen-  und tiefliegenden Grundstücke schutzlos dem Wasser ausgeliefert wären.  (Unter "K.O. Kriterien?" finden Sie hier detailliertere Informationen)

 

 

 

Der Beginn dieses ROV mit all den vielen Untersuchungen wurde allerdings in der ersten Sitzung des neuen Parlaments der fusionierten Gemeinde Ostseebad Heringsdorf im September 2005 ausgesetzt, da mit neuer Stimmengewalt  der Abgeordneten aus Bansin und Ahlbeck man grundsätzlich und wenn ja, über alternative Möglichkeiten, einen Yachthafen zu etablieren, abgewogen werden sollte.

 

 

 

Einige Informationen zu diesem jetzt fas 8 Jahre andauernden Entwicklungsprozess finden Sie unter Geschichte.

 

 

 

Heringsdorf ohne Seglerhafen?   ... es wäre wie ein beliebter
Wintersportort ohne Skilift (:-(!

 

 

 

Heringsdorf ist geprägt vom langjährigen Tourismus und ist zunehmend dem nationalen und auch internationalen Wettbewerb ausgesetzt.

 

Ein 10-jähriges Förderprogramm der EU für maritime Entwicklungen in M/V wird nun auslaufen und der Ort sollte die Möglichkeiten eines solchen, schon mehrfach unter Beweis gestellten Attraktivitätsschubes nicht verschenken!

 

 

 

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim Studieren,

unser Team würde sich freuen, von Ihnen zu hören,

 

 

Ihr in Heringsdorf geborener

 

und immer hier wohnende

 

Harald Linde 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bäder Immobilien Usedom GmbH - Harald Linde